Fahrrad Beratung und Verkauf während der Corona Pandemie

Lockerungen der Beschränkung im Einzelhandel ab dem 20.04.
Nach einer Mitteilung der Bundesregierung in Absprache mit den Führungen der Länder, dürfen seit dem 20.04.2020 Fahrradgeschäfte wieder für Beratung und Verkauf öffnen (in Bayern und Thüringen seit 27.04.20).
Die Lockerungen sind an folgende Maßnahmen geknüpft:
Maskenpflicht Kunden müssen beim Einkauf im Einzelhandel eine Maske tragen, hier handelt es sich um sogenannte Alltagsmasken und keinen medizinischen Mundschutz. Lediglich in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ist das Tragen nur im öffentlichen Nahverkehr Pflicht, wird aber auch für den Einzelhandel empfohlen.
Hygienekonzept (z.B. Räder, die in Berührung mit dem Kunden kommen, vorher und nachher reinigen)
Kontaktbeschränkungen (nur eine Person auf 20m², Mindestabstand von 1,5m zwischen Kunde und Verkäufer)
Keine Menschenansammlungen vor den Geschäften
Viele unserer Mein-Fahrradhändler haben also nun wieder geöffnet, dennoch empfehlen wir zur Sicherheit beim Händler deiner Wahl nach den aktuellen Öffnungszeiten zu fragen. Auch könnten einzelne Bundesländer die Anordnungen verschärfen oder anders auslegen.
Tipps für den Fahrradkauf
1,5 m Abstand halten
vor dem Besuch telefonisch oder online informieren
Beratungstermin vereinbaren
max. zu zweit den Laden betreten
Probefahrt nur mit Helm machen
bargeldlos bezahlen